Lieferung versandkostenfrei innerhalb von 1-3 Werktagen

Nachtisch Ideen mit Manuka Honig

Nachtisch Ideen mit Manuka Honig

Dezember 14, 2022

Ein leckerer Nachtisch ist immer die abschließende Krönung eines köstlichen Menüs. Das gilt vor allem für ein weihnachtliches Dessert. Häufig wird an den Festtagen so richtig geschlemmt und auch beim Weihnachtsnachtisch wird dann nicht mehr auf die Kalorien geachtet. Aber das geht auch etwas leichter! 

 

Weihnachtliche Desserts

 

Wir haben hier ein paar wunderbare, festliche Dessert Rezepte zusammengestellt, die schnell und einfach zubereitet sind. Und das Beste ist: Die folgenden Dessert Ideen sind allemal mit Manuka Honig verfeinert, sodass Sie sich beim Naschen sogar noch etwas Gutes tun.

 

Nachtisch Rezepte mit Manuka Honig

Hier finden Sie himmlische Rezepte für Ihr bevorstehendes Weihnachtsdessert. Für die Zubereitung eignet sich am besten der Manuka Honig MGO 100 oder Manuka Honig MGO 250.  

 

Manuka Honig MGO 100+

 

Joghurt mit Manuka Honig und Pistazien

Köstlich & leicht - Ein schnelles Dessert mit wenig Zutaten.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Joghurt (3,5 % Fett)
  • 4 EL Manuka Honig
  • 4 EL gehackte Pistazien

 

Zubereitung:

  1. Den Joghurt glattrühren und auf 4 Dessert-Schalen verteilen.
  2. Den Manuka Honig im Wasserbad leicht erwärmen, damit er flüssig wird und den Joghurt mit je 1 EL Honig beträufeln.
  3. Pistazien hacken und auf dem Joghurt verteilen.

 

Ziegencreme mit Manuka Honig und Walnüssen

Weihnachtsdessert im Glas – Auch optisch ansprechend.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Ziegencreme Natur
  • 150 g Sahnejoghurt, am besten griechischer
  • 1 TL Vanillezucker
  • 150 g Walnusskerne
  • 4 EL Manuka Honig
  • 20 g Butter
  • 8 Haferflockenkekse

 

Zubereitung:

  1. Die Ziegencreme mit dem Joghurt und dem Vanillezucker verrühren.
  2. Die Walnüsse grob zerkleinern und in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann mit Manuka Honig und Butter hellgelb karamellisieren. Anschließend alles auf Backpapier geben, abkühlen lassen und erneut grob zerkleinern.
  3. Die Kekse grob zerbröseln und mit den Walnüssen und der Ziegencreme-Mischung in Gläser schichten. Nach Wunsch mit Vanillezucker oder etwas Zimt garnieren.

 

Orangensalat mit Manuka Honig und Walnusseis

Festlicher Nachtisch - einfach und raffiniert.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 6 Orangen
  • 1 Granatapfel
  • 2 EL Manuka Honig
  • ½ TL Kardamom (gemahlen)
  • 4 Kugeln Walnusseis

 

Zubereitung:

  1. Die Orangen schälen und die weiße Haut dabei vollständig entfernen. Die Fruchtfleisch-Filets aus den Trennhäuten herauslösen und dabei den Saft auffangen.
  2. Den Granatapfel halbieren und mit der Schnittstelle über eine Schüssel halten. Jetzt mit einem Kochlöffel kräftig auf die Schale klopfen, damit die Kerne herausfallen.
  3. Den Manuka Honig mit 1/2 TL gemahlenem Kardamom und dem Orangensaft mischen. Je nach eigenem Geschmack kann auch noch etwas Orangenlikör beigefügt werden. Die Orangenfilets und die Granatapfelkerne vorsichtig untermischen.
  4. Den Fruchtsalat in Dessertschalen anrichten und mit je 1 Kugel Walnusseis servieren.

 

Maracuja Buttermilch Dessert mit Manuka Honig

Leichter Nachtisch Weihnachten - Exotisch-fruchtig

 

Zutaten für 4 Personen:

150 g Honigwaffeln + 4 halbe Waffeln für die Deko

 

Für die Buttermilch Creme:

  • 300 ml Vollmilch
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille (37g)
  • 3 EL Manuka Honig
  • 100 ml Buttermilch
  • 250 g Mascarpone

 

Für die exotische Maracuja Sauce:

  • 12 Maracujas (100ml Saft)
  • 2 Orangen (200ml Saft)
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Manuka Honig

 

Für die Sahnehaube:

  • 200g flüssige Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

 

Zubereitung:

  1. Im ersten Schritt werden die Honigwaffeln mit einem Mixer zerkleinert und auf vier hohe Dessert-Gläser verteilt. Eine kleine Menge hiervon zurückbehalten für die Deko.
  2. Jetzt die Vollmilch in einen Kochtopf geben, 6 Esslöffel von der Milch entnehmen und in einer kleinen Schüssel mit dem Vanille-Puddingpulver glattrühren. Die Milch im Topf kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen und das Puddingpulvergemisch mit einem Schneebesen einrühren. Danach noch einmal kurz unter Rühren aufkochen und in eine Rührschüssel umfüllen.
  3. Den Pudding kurz abkühlen lassen (nicht zu lange, sonst wird er zu fest!) und den Manuka Honig, die Buttermilch und den Mascarpone unterrühren. Die fertige Creme zur Seite stellen.
  4. Nun die Maracujas halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen und durch ein feines Sieb streichen. Den Fruchtsaft auffangen (ca. 100ml). Wer mag, kann die Kerne später wieder in die Maracuja Sauce rühren.
  5. Jetzt den Saft von den Orangen auspressen, es werden ca. 200ml Saft benötigt und zusammen mit dem Maracuja-Saft in einen Topf geben.
  6. Ein EL Speisestärke in einem kleinen Becher mit ein wenig von dem Fruchtsaft glattrühren. Den restlichen Fruchtsaft kurz aufkochen, die Speisestärke zugießen und unter Rühren eine Minute köcheln lassen.
  7. Die Maracuja Sauce vom Herd nehmen, den Manuka Honig einrühren und abkühlen lassen. Falls gewünscht, können die Kerne wieder zugefügt werden, wie zuvor erwähnt.
  8. Jetzt noch die Schlagsahne mit einem Päckchen Vanillezucker steif schlagen.
  9. Jedes Glas mit dem Waffel Crunch abwechselnd mit etwas Buttermilchcreme und Maracuja Sauce schichten. Von der Sauce ein wenig zurückbehalten! Zum Schluss mit der Schlagsahne toppen und mit der restlichen Sauce und mit dem übriggebliebenen Waffel Crunch bestreuen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.