parallax

MGO Honig - Was bedeutet MGO bei Manuka Honig

Entdecken Sie mit uns den einzigartigen Wirkstoff MGO in Manuka Honig und wie die unterschiedlichen MGO-Werte zum Einsatz kommen können.

Forschern der Waikato Universität in Neuseeland fiel schon in den 80er Jahren die ungewöhnliche Eigenschaft von Manuka Honig auf und so wurde er in einer Reihe verschiedener Tests genauer betrachtet. Die Lebensmittelforscher des technischen Labors der Universität Dresden fanden dann im Jahr 2005 durch weitere Studien heraus, dass Manuka Honig den einzigartigen Wirkstoff Methylglyoxal (MGO) handelt.1 Seitdem ist der Manuka Honig nicht nur ein beliebtes Nahrungsmittel geworden, auch die Kosmetik- und Naturheilbranche hat das Naturprodukt für sich entdeckt. Sogar in der Medizin wird der Honig nach einer speziellen Verarbeitung zu medizinischem Honig verarbeitet und vielseitig eingesetzt.   

Index

  • Was ist MGO?
  • MGO Werte
  • Weitere Inhaltsstoffe
  • MGO Gehalt und Anwendung
  • Wertigkeit durch MGO Gehalt

Was ist MGO?

MGO steht für den im Manuka Honig enthaltene Inhaltsstoff Methylglyoxal (MGO), welcher den Manuka Honig so besonders macht. Es ist auch genau dieser Manuka Honig MGO-Wert, der ihn von den üblichen Honigsorten unterscheidet.

Methylglyoxal ist ein Zuckerabbauprodukt und es wird aus Dihydroxyaceton (DHA) gebildet, welches im Manuka-Nektar enthalten ist. Im Blütennektar ist zunächst noch kein Manuka MGO auffindbar, aber dafür viel DHA. Wenn die Biene den Nektar dann in der Wabe des Bienenstocks verschließt, findet ein Zusammenspiel von DHA mit verschiedenen Proteinen und Aminosäuren statt und durch die Dehydration entsteht über einen gewissen Zeitraum aus dem DHA das Honig MGO.2  Man geht davon aus, dass dieser Umwandlungsprozess unter anderem auch von den Außentemperaturen abhängig ist, weil die Dehydration hierdurch beeinflusst wird.

Was heißt MGO bei Manuka Honig letztlich? Methylglyoxal kommt in Manuka Honig hundertfach stärker vor als in herkömmlichen Blütenhonigen und verleiht ihm so seine Einzigartigkeit.

Was ist MGO?
Manuka Honig - wieviel MGO?

Manuka Honig - wieviel MGO?

Ausschlaggebend für die besondere Manuka Honig Wirkung ist die Höhe des MGO-Gehalts und seine Reinheit. Der MGO-Wert bezeichnet den Inhaltsstoff in Milligramm pro Kilogramm und ist der Maßstab für die Qualität des Honigs. Methyglyoxal kann in geringer Konzentration auch in anderen Honig-Sorten vorkommen und ist somit kein alleiniges Merkmal von Manuka Honig. Je höher allerdings der MGO Wert im Honig ist, desto besser ist seine Qualität. Zum Vergleich: Ein gewöhnlicher Blütenhonig hat einen MGO Wert von 0 bis maximal 20, während der Manuka Honig höchster MGO Wert bei bis zu 1000+ liegen kann.

Quality Service International, das führende Lebensmittel Labor in Europa, analysiert unseren maorika Manuka Honig auf geografische Herkunft und MGO-Gehalt, um absolut garantieren zu können, dass es sich um echten neuseeländischen Manuka Honig handelt. Jede Charge unserer maorika Manuka Honige muss den strengen Qualitätskontrollen standhalten. Dafür wird der Honig erst in Neuseeland und dann erneut von uns beim akkreditieren Labor in Bremen geprüft und jede Charge wird mit einem eigenen Zertifikat versehen. In unserem Sortiment finden Sie derzeit Manuka Honig mit folgenden MGO-Gehalten:

Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+ mit Propolis
Manuka Honig MGO 800+
Manuka Honig MGO 1000+

MGO HONIG KAUFEN?

Weitere Inhaltsstoffe im Manuka Honig

Neben der Manuka Honig MGO Bedeutung spielen auch circa 100 andere Stoffe in ihrer Zusammensetzung eine große Rolle und machen den Manuka Honig so wertvoll. Hierzu gehört auch das Enzym Glucose-Oxidase, welches ebenfalls in anderen Honigen vorkommt. Die Bienen fügen es während der Produktion hinzu und dadurch kommt es zu einer Oxidationsreaktion, in der Gluconsäure und Wasserstoffperoxid gebildet werden. Abhängig von der Herkunft, der Botanik und auch den Witterungsbedingungen ist der Gehalt an Wasserstoffperoxid im Honig jedoch unterschiedlich hoch. Und da Wasserstoffperoxid durch sowohl Licht als auch durch Hitze größtenteils zerstört wird, verringert sich durch diese äußeren Einflüsse entsprechend seine Kraft. Deshalb sollte man gewöhnlichen Honig auch nicht in heiße Getränke einrühren, da er dann seine Wirkung verliert. Nicht so beim Manuka Honig, der MGO Inhaltsstoff ist hitzebeständig! Weiterhin benötigt Wasserstoffperoxid Sauerstoff, um seine Wirkung entfalten zu können. Darum sollte normaler Honig beispielsweise auch nicht unter einem Wundverband aufgetragen werden.

Weitere Bestandteile des Manuka Honigs sind Wasser, Zucker, eine Reihe von Enzymen, diverse organische Säuren und reichhaltige Vitamine. Aber auch Mineralien und Spurenelemente machen den Manuka Honig zu einem Allrounder in der täglichen Ernährung.

Manuka Honig - was bedeutet MGO Gehalt für die Anwendung? 

Die Anwendungsmöglichkeiten von maorika Manuka Honig sind durch seine besonderen Eigenschaften extrem vielfältig. Die unterschiedliche Nutzung hängt davon ab, wann Manuka Honig welche MGO-Dosierung aufweist. Generell kann eine sowohl äußerliche als auch innerliche Manuka Honig Anwendung erfolgen.

Für die äußere Anwendung auf der Haut kann dann ein niedrigerer MGO-Gehalt genutzt werden, zum Beispiel Manuka Honig MGO 100+. Für eine innere Anwendung eignen sich stärkere Konzentrationen. Zur täglichen Einnahme auf dem Löffel für ein Allround Wohlgefühl sind Manuka Honig MGO 250+ oder Manuka Honig MGO 400+ sehr beliebt.

Übrigens: Manuka-Honige eignen sich prima auch für heiße Getränke, da der Inhaltsstoff Methylglyoxal weitestgehend hitzeunempfindlich ist. Somit können Sie wunderbar Ihren Tee oder eine heiße Milch mit dem Honig versüßen!

Die höheren Konzentrationen Manuka Honig MGO 550+, Manuka Honig MGO 800 + und Manuka Honig MGO 1000+ eignen sich zur vorübergehenden Einnahme. Weitere Informationen zur Manuka Honig Dosierung finden Sie ebenfalls auf unserer Seite.

Manuka Honig - was bedeutet MGO Gehalt für die Anwendung?

Manuka Honig – der MGO Gehalt macht ihn so wertvoll!

Generell ist Honig schon seit Jahrtausenden in vielen Kulturen ein außerordentlich geschätztes Naturprodukt. Bei Manuka Honig handelt es sich jedoch um einen der wertvollsten Honige der Welt! Manuka Honig ist viel mehr als nur ein gewöhnlicher Honig und das liegt vor allem an den einzigartigen Inhaltsstoffen wie dem MGO und dessen besonderen Eigenschaften. Das Naturprodukt wird deshalb weltweit vielseitig angewendet und erfreut sich großer Beliebtheit.

Was bedeutet MGO letztlich für die Wertigkeit des Honigs? Der MGO Gehalt kann im Labor geprüft werden, das Ergebnis gibt Auskunft über die Wirksamkeit und bestimmt somit die Wertigkeit des Honigs. Mit der anerkannten Bezeichnung MGO wird unser maorika Manuka Honig von gewöhnlichen Honigen differenziert und durch ein akkreditiertes Labor in jeder Produktgruppe einzeln zertifiziert.

Hinweis: Da Manuka Honig ein Lebensmittelprodukt ist und bisher nicht als Medikament oder Heilmittel anerkannt wurde, erlauben sowohl die EU-Richtlinien als auch das Lebensmittelgesetz es uns leider nicht, die Wirkweise von unserem maorika Manuka Honig detaillierter aufzuführen. Manuka Honig hat weltweit bereits viele Anwender begeistert und es gibt zahlreiche, wissenschaftliche Studien über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten.

Beliebte Produkte

Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+