parallax

Manuka Honig Kinder

Ab welchem Alter und in welcher Dosierung kann Manuka Honig an Kinder verabreicht werden? 

Ab einem Alter von mindestens 1 Jahr kann maorika Manuka Honig für Kinder eine tolle und vor allem risikofreie Alternative zu chemischen Medikamenten sein. Denn gerade für ihre Kinder wünschen sich viele Eltern, sofern möglich, eine natürliche Behandlung, die keine unangenehmen Nebenwirkungen mit sich bringt. 

Index

  • Innere Anwendung Kinder 
  • Äußerliche Anwendung Kinder
  • Nicht geeignet für Babys und Kleinkinder
  • MGO Dosierung Kinder
  • Fazit: Manuka Honig für Kinder

Innere Anwendung bei Kindern 

Manuka Honig lässt sich sehr gut bei Erkältungen und den damit verbundenen Symptomen wie Schnupfen, Halsschmerzen und Husten einsetzen. Am besten verabreichen Sie in diesem Fall 1 Teelöffel pur pro Tag zur Einnahme. Je länger der Manuka Honig im Mund schmelzen und zergehen kann, umso besser kann er im entzündeten Hals- und Rachenraum seine Wirkung entfalten und dort gezielt die Bakterien abtöten. Der schützende Film, den der Honig hinterlässt, ist wohltuend und lindert die Schmerzen beim Schlucken. Auch können Sie 1-2 Teelöffeln Manuka Honig in einem Glas Wasser verdünnen und so ganz einfach einen natürlichen Hustensaft herstellen, der nicht nur absolut chemiefrei ist, sondern auch noch gut schmeckt und sehr bekömmlich ist. 

Weiterhin ist Manuka für Kinder ein Fitmacher bei akuten Magen-Darm-Beschwerden. Bei Durchfallerkrankungen zum Beispiel, benötigen Kinder besonders schnell eine ausreichende Menge Flüssigkeit, da sonst schnell eine Dehydrierung droht. Ein Glas Wasser mit 1 Teelöffel Manuka Honig kann hier Abhilfe schaffen und ist frei von jeglichen Nebenwirkungen. Durch die präbiotische Wirkung wird die Darmflora wieder ins Gleichgewicht gebracht und schädliche Bakterien im Magen-Darm-Trakt können reduziert werden. Der natürliche Zucker im Honig versorgt den Organismus zusätzlich mit Energie.

Da im Darm bekanntermaßen das Zentrum des Immunsystems liegt, kann die regelmäßige Einnahme von Manuka Honig auch dazu beitragen, generell das Immunsystem zu stärken. Manuka Honig bei Kindern kann somit durch die tägliche Einnahme zur Vorbeugung von Infektionen und Krankheiten beitragen. Hierfür verbreichen Sie am besten 1 Teelöffel pro Tag.  

Äußerliche Anwendung bei Kindern

Neben der inneren Anwendung ist Manuka Honig für Kinder geeignet zur äußeren Anwendung. So kann der Honig hilfreich zum Einsatz kommen bei kleineren Schnitt- und Schürfwunden oder zur Bekämpfung von Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Pilzinfektionen, Hausausschlägen, leichter Sonnenbrand, Juckreiz und Rötungen. Er ist frei von Nebenwirkungen und kann ohne Bedenken auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Durch das Schaffen eines feuchten Wundheilungsmilieus mit Manuka Honig sind vor allem die Verbandswechsel weniger schmerzhaft und somit für die Kleinen viel besser auszuhalten. Zur äußeren Anwendung ist ein niedrig dosierter Manuka Honig MGO 100+ ausreichend zur Behandlung von milden Krankheitsverläufen. Bei stark ausgeprägten Symptomen sollte immer ein Arzt um Rat gefragt werden.

Sehr gute Erfahrungsberichte gibt es zur Manuka Honig Anwendung bei Entzündungen im Mundraum, Aphten und Zahnfleischproblemen wie Zahnfleischbluten und Neigung zur Zahnfleischentzündung. Auch bei schmerzhaften Druckstellen im Mund, verursacht durch Zahnspangen, kann Manuka Honig Abhilfe verschaffen. Der antibakterielle Manuka Honig wird dann im Mund entweder direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen oder er kommt verdünnt in lauwarmem Wasser als Mundspülung zum Einsatz. Die Mundspülung kann ebenfalls gut zur Vorbeugung von Karies bei Kindern verwendet werden. 

Äußerliche Anwendung bei Kindern
Manuka Honig - nicht geeignet für Babys und Kleinkinder unter 12 Monaten

Manuka Honig - nicht geeignet für Babys und Kleinkinder unter 12 Monaten

Eine wichtige und berechtigte Frage vor der Verabreichung von Manuka Honig an Kinder ist:
 Manuka Honig Kinder, ab welchem Alter?

So wie viele andere Naturprodukte ist auch Manuka Honig für Kleinkinder und Babys unter 12 Monaten nicht geeignet und sollte entsprechend nicht verabreicht werden. Das liegt in der sensiblen Darmflora von Kleinkindern begründet, die noch nicht stark genug ist, um krankmachende Bakterien abzuwehren. Das Immunsystem von Kindern ist in der Regel etwas schwächer als das von Erwachsenen. 

In Naturhonig kann sich nämlich das Bakterium Clostridium botulinum in geringen Mengen befinden. Diese Bakterien produzieren Botulinumtoxine, die bei Säuglingen und Kleinkindern den Botulismus auslösen können. Die Erkrankung ist in der Gesellschaft vor allem als Fleisch- oder Wurstvergiftung bekannt, kann aber auch bei vielen anderen Lebensmitteln auftreten. Das menschliche Verdauungssystem ab einem Alter von 1 Jahr ist jedoch ausgreift genug und widerstandsfähig gegenüber kleinen Mengen dieser Bakterien. Dann ist der Verzehr von Honig unbedenklich – es sei denn, Ihr Kind reagiert auf bestimmte Nahrungsmittel allergisch. In diesem Fall sollten Sie zuerst mit einem Arzt sprechen, bevor Sie den Honig verabreichen.

Generell sollte jeder Honig unter 1 Jahr tabu sein, so auch Manuka Honig beim Kleinkind.

100% Neusee-ländischer honig

Manuka Honig welche Stärke für Kinder

Im Hinblick auf die starke Wirkweise von Manuka Honig mit hohem MGO-Gehalt, sollte die Anwendung bei Kindern nicht unterschätzt werden. Daher empfehlen wir bei ihnen einen sparsamen Umgang mit Manuka Honig. Kinder und Jugendliche sollten zudem am besten Manuka Honig mit einem leichten oder mittelhohem MGO-Gehalt, aber nicht mehr als Manuka Honig MGO 400+ zu sich nehmen.

Empfohlene Tagesdosierung maorika Manuka Honig: 
Pur ca. 1 Teelöffel täglich
Verdünnt in Tee oder Wasser 1-2 Teelöffel täglich 

Perfekt für unterwegs sind auch Manuka Honig Bonbons. Sie bieten erste Hilfe bei Kratzen im Hals und schmecken einfach gut zu jeder Jahreszeit. Die Bonbons sind praktische Begleiter in der Schultasche oder aber auch auf Reisen. 

Hinweis: Der Verzehr von Bonbons sollte bei Kindern erst dann erfolgen, wenn die Schluckmechanismen sowie die Atemwege vollständig entwickelt sind. Entsprechend sind die Manuka Kinder Bonbons erst ab einem Alter von circa 5 Jahren für den Konsum geeignet. 

maorika Manuka Honig

Fazit: Manuka Honig und Kinder sind eine gute Kombination

Mit maorika Manuka Honig können Sie Ihren Kindern etwas Gutes tun. Seine antibakterielle und antivirale Wirkung bietet zudem viele Einsatzmöglichkeiten im täglichen Leben mit Kindern. Als Erst-Helfer in der Hausapotheke ist Manuka Honig daher allzeit ein praktischer Begleiter und wenn Sie auf die Altersbeschränkung und die 1-Jahres-Grenze achten, dann brauchen Sie bei der Vergabe von Manuka Honig an Kinder keine Bedenken zu haben. Aber bitte denken Sie daran: Selbst der beste Manuka Honig ersetzt natürlich keinen Arztbesuch!

Beliebte Produkte

Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 100+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 250+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 400+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+
Manuka Honig MGO 550+