DIY: Manuka Creme

DIY: Manuka Creme

Juli 30, 2021

Eine regelmäßige Hautpflege ist nicht nur wichtig für Menschen mit trockener Haut oder für Patienten, die an Neurodermitis, Akne und sonstigen Beschwerden leiden. Die Haut ist das größte und vielseitigste Organ des Menschen und sie legt sich wie eine Schutzhülle um den Körper. Umso wichtiger ist es, dass sie selbst auch ausreichend Schutz und Pflege bekommt.

In Apotheken, Reformhäusern und Drogeriemärkten werden unzählige Pflegeprodukte angeboten; viele Hersteller haben mittlerweile sogar fertige Manuka Honig Creme Produkte im Sortiment. Und auch die Kosmetikbranche hat das wertvolle Bienengold mit seinem einzigartigen Wirkstoff Methylglyoxal (MGO) entdeckt und nutzt die antibakteriellen und hautpflegenden Eigenschaften von Manuka Honig.

Beim Kauf dieser Produkte ist es jedoch besonders wichtig, auf die Qualität und die Herkunft des Manuka Honigs zu achten, damit sie auch die gewünschte Wirkung erzielen. Oftmals sind nämlich gemischte Varianten mit anderen Honigsorten oder sogar Fälschungen auf dem Markt zu finden. Risiken oder Nebenwirkungen sind hierbei zwar in der Regel nicht zu befürchten, eine Wirksamkeit oder positive Effekte jedoch leider auch nicht.

Um wirklich sicher sein zu können, dass Sie ein zertifiziertes Originalprodukt aus Neuseeland bei Ihrer Hautpflege verwenden, machen Sie Ihre Creme mit Manuka Honig am besten selbst.

Mit ihr lassen sich Pickel, Akne und Hautunreinheiten behandeln und sie kann dazu beitragen, das allgemeine Hautbild zu verbessern und Narben zu lindern. Auch trockene und irritierte Haut kann mit Manuka Honig Creme versorgt und gepflegt werden.

 

Manuka Creme selber machen

 

Manuka Honig Creme selber machen

Manuka Creme selber machen ist ganz einfach und bietet viele weitere Vorteile:

  • Sie können sicher sein, dass Sie nur originalen Manuka Honig verwenden. 
  • Sie bestimmen selbst die weiteren Inhaltsstoffe und wissen somit genau, was in Ihrer Creme Manuka Honig alles drin ist.
  • Sie entscheiden, wie hoch der MGO Gehalt sein soll, der in Ihrer Creme zum Einsatz kommt. Wir empfehlen Manuka Honig MGO 250+.
  • Sie sparen Geld, da die eigene Herstellung wesentlich günstiger ist als die fertigen Produkte im Markt.
  • Sie können den verwendeten Manuka Honig weiterhin direkt vom Löffel genießen und profitieren zusätzlich von der inneren Anwendung
  • Sie vermeiden unnötigen Verpackungsmüll.
  • Eine selbstgemachte Creme aus rein natürlichen Zutaten ist auch immer eine tolle Geschenkidee! Unser Tipp: Versehen Sie die Creme zusätzlich mit Lavendel-, Kamille- oder Rosenblüten – so wird sie auch optisch ein Blickfang!

 

Rezept Manuka Honig Gesichtscreme

Eine Manuka Gesichtscreme ist schnell und einfach selbst hergestellt. Dazu benötigen Sie lediglich den reinen maorika Manuka Honig als Hauptinhaltsstoff und vermischen ihn mit einer Basis aus reinem Bio Bienenwachs, gemischt mit natürlichen Ölen oder sogar Manuka Öl.

Zutaten:

  • 100 ml Manuka Öl (oder andere natürliche Öle, wie z.B. Jojoba-Öl, Kokosöl, Olivenöl)
  • 6 g Bio-Bienenwachs
  • 2 EL Manuka Honig

Das Öl zusammen mit dem Bienenwachs in ein hitzebeständiges Glas füllen und im heißen Wasserbad (mittlere Hitze, nicht kochen!) so lange erwärmen, bis das Bienenwachs vollständig geschmolzen ist. Anschließend vom Herd nehmen, den Manuka Honig einrühren und alles vollständig miteinander vermischen. Mit ein paar Tropfen ätherischer Öle, wie zum Beispiel Teebaumöl, Rosmarinöl oder Lavendelöl zaubern Sie zusätzlich einen aromatischen Duft in Ihre Creme.

Schließlich füllen Sie den noch flüssigen Sud in einen Tiegel zum Aushärten. Nach circa 6 Stunden ist die Creme in einem gebrauchsfertigen, streichfähigen Zustand. Verbrauchen Sie die Creme am besten innerhalb eines Jahres.

Tipp: Die Gesichtscreme mit Manuka Honig ist natürlich nicht nur für das Gesicht gedacht, sie kann auch als Körpercreme verwendet werden! Ebenfalls sehr beliebt sind Mischungen mit dem natürlichen Heilmittel Aloe vera oder Sheabutter.

 

Rezept Manuka Honig Handcreme

Vor allem im Winter leiden viele Menschen unter trockenen, juckenden und rissigen Händen. Eine pflegende und reichhaltige Handcreme kann der trockenen Haut dabei helfen, sich zu regenerieren. Wichtig bei der Herstellung der Handcreme ist es, hochwertige und natürliche Zutaten zu verwenden, um die bereits gereizte Haut zu beruhigen.

Zutaten:

  • 5 EL Bienenwachs (z.B. als Pastillen erhältlich)
  • 2 EL Manuka Honig
  • 150 ml pflegendes Öl (z.B. Kokosöl, Mandelöl oder Olivenöl)
  • 1 EL Sheabutter

Alle Zutaten bis auf den Honig in ein hitzebeständiges Gefäß geben und unter regelmäßigem Rühren bei mittlerer Hitze im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Das Gemisch vom Herd nehmen und den Honig unterrühren. Nun die Mischung in ein Schraubglas oder in einen verschließbaren Tiegel füllen und abkühlen lassen.

Tipp: Die reichhaltige Manuka Handcreme eignet sich auch wunderbar zur Pflege von strapazierten Füßen.