LIEFERUNG VERSANDKOSTENFREI INNERHAlb 1-3 WERKTAGEN

Haarmaske selber machen mit Manuka Honig

Haarmaske selber machen mit Manuka Honig

Januar 19, 2022

Gerade im Winter leiden unsere Haare unter warmer Heizungsluft und dem häufigen Tragen von Mützen. Sie verlieren an Feuchtigkeit, elektrisieren schnell und werden trocken und spröde. Höchste Zeit also unseren Haaren zwischendurch auch mal etwas Gutes zu tun, um sie vor dem Austrocknen zu schützen!

Winterzeit Mütze

Die Regale der Drogeriemärkte sind natürlich voll mit Haarpflegemitteln, aber sie enthalten häufig auch viel Chemie und eigentlich wissen wir gar nicht wirklich, ob die Produkte tatsächlich pflegend sind oder die Hersteller nur leere Versprechen geben. Je nach Zusammensetzung der Inhaltsstoffe können durch solche Produkte Haare und Kopfhaut sogar noch trockener und schuppiger als zuvor werden.

Hinzu kommt, dass sie meist auch noch in Plastik verpackt sind, was wiederum umweltschädlich ist. Das geht viel besser! Wir verraten Ihnen hier, wie Sie ganz einfach und auch noch umweltfreundlich eine wirklich pflegende Haarkur selber machen können.  

maorika Manuka Honig MGO100+

Rezept Manuka Honig Haarkur

Haarmasken selber machen ist ganz einfach, denn die meisten Zutaten dafür haben Sie wahrscheinlich schon im Haus! Die Rezeptur besteht aus Naturjoghurt, echter Manuka Honig und Kokosnussöl. Mit diesen drei Zutaten erhalten Ihre Haare eine intensive Pflege, die vor allem im Winter für gesundes und glänzendes Haar sorgt.

  • In Joghurt sind viele Nährstoffe enthalten, wodurch die Haare gestärkt und gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt werden. Zudem enthält Joghurt Milchsäure, die sanft die Kopfhaut reinigt und dabei die abgestorbenen Hautschuppen entfernt. Achten Sie darauf, nur Naturjoghurt oder griechischen Joghurt zu verwenden, da in anderen Joghurts größtenteils große Mengen Zucker beigefügt werden!
  • Die Wirkweise von Manuka Honig ist sehr vielseitig. Er spendet Feuchtigkeit und pflegt und beruhigt die Kopfhaut. Das Haar wird gut genährt und vom Ansatz bis in die Spitzen wird ihm ein gesunder und seidiger Glanz verliehen.
  • Kokosnussöl für die Haare ist nicht nur unglaublich nährstoffreich, es wirkt zudem auch noch antibakteriell. Die Feuchtigkeit wird durch das Öl im Haar eingeschlossen und es wird somit geschmeidig und widerstandsfähig. Kokosöl ist sehr beliebt bei der Haut- und Haarpflege und wird daher auch vielseitig verwendet. Und nebenbei erinnert uns der Duft von Kokosnuss an Sommer, was gerade an kalten Wintertagen ein herrlich warmes Gefühl aufkommen lässt.

 Kokosöl

Zutaten für die Manuka Honig Haarkur:

  • 2 EL Naturjoghurt bzw. Griechischer Joghurt
  • 1 EL maorika Manuka Honig MGO 100+
  • 1/4 TL Kokosnussöl (am besten kurz in der Mikrowelle erwärmen)

Einfach alle Zutaten miteinander vermischen und von der Kopfhaut bis in die Haarspitzen gut einmassieren. Jetzt erstmal zurücklehnen und die Haarkur 15-20 Minuten einwirken lassen. Danach die Haare gut ausspülen und eventuell mit einem milden Shampoo waschen.

Je nach Haarlänge oder bei sehr dickem Haar kann einfach die doppelte Menge zubereitet werden.